Rax Grosses Wolfstal und Staudengraben 26. August 2017

Von Kaiserbrunn zunächst dem Weg zur Brandschneide folgend in den Wald, dann am Forstweg weiter und immer geradeaus ins Große Wolfstal. Auf einer Leiter über eine erste Steilstufe, an einigen Geröllhalden vorbei, Steinmänner weisen den Weg. Eine zweite Steilstufe wird rechts umgangen, zuletzt in einen schönen Kessel. Rechts entlang einer Rinne hinauf und flacher weiter bis zum Wanderweg und auf diesem zum Ottohaus .

Rax Wildfaehrte und Gamsecksteig 15. August 2017

Von Hinternasswald in das Reisstal und über die Forststraße auf den Rehboden. Weiter in Richtung Habsburghaus bis rechts der Weg zu Wildfährte und Bärenlochsteig abzweigt. Dort hinauf in einen Felskessel, über Schutt zum Wandfuß und durch eine Rinne hoch zum Einstieg. Mit Sicherungen um einen Turm herum, in eine Scharte hinab und jenseits hinauf bis nach Links der Bärenlochsteig anzweigt.

Rax mit Schneeschuhen 22. Januar 2017

Mit Judith und Flora von der Seilbahn-Bergstation die Abbrüche entlang zunächst zum Praterstern und dann weiter in Richtung Höllentalaussicht. Kurz davor links hinab und im Bogen zur Hofhalt. Ein Stück den Seeweg entlang in Richtung Ottohaus, doch bald links ab und auf das Kerschböndl. Jenseits hinab und wider zum Praterstern. Von dort dann zurück zur Bergstation. Start um 11:20, 2 h 50 min unterwegs, zirka 300 Höhenmeter und etwa 8 km Weglänge.

Rax Gretchensteig Kantnersteig 6. Dezember 2016

Vom Parkplatz am Preiner Gscheid zunächst am unteren Reißtalersteig bis zur Reißtalerhütte und von dort am Gretchensteig auf das Plateau. Weiter zum Gipfelmonument auf die Heukuppe und Abstieg zum Raxkircherl. Nach einer kurzen Rast zum Kantnersteig und auf diesem hinab in den Siebenbrunnenkessel. Zuletzt die ehemalige Schipiste entlang hinunter zurück zum Parkplatz am Preiner Gscheid.

Rax Teufelsbadstubensteig und Staudengraben 10. September 2016

Vom Parkplatz bei der Lawinenverbauung über die Schönbrunnerstiege ins Große Höllental und dort bis zum Teufelsbadstubensteig. Über diesen hinauf auf den Wachthüttelkamm. Weiter höher bis etwa 1360m und dann links ab zur kleinen Jagdhütte. Von dort auf schmalem Steig den Kamm entlang abwärts, bei etwa 1210m in den Staudengraben, diesen abwärts bis etwa 800m und dann rechts aus dem Graben hinaus.

Rax Wildfaehrte und Schuettersteig 10. Juli 2016

Von Hinternaßwald den Reißbach entlang taleinwärts, links ab auf eine Forststraße und auf dieser in Richtung Habsburghaus bis rechts der Weg zu Wildfährte und Bärenlochsteig abzweigt. Dort ab und in einen Felskessel. Über Schutt hinauf zum Einstieg. Um einen Turm und in ein Schartl. Jenseits hinauf und zur Abzweigung des Bärenlochsteiges. Hier den roten Markierungen folgend rechts auf eine Rampe, welche diagonal die Kahlmäuer durchzieht.

Rax Baerenlochsteig 29. Mai 2016

Von Hinternaßwald durch das Reißtal und über den Rehboden zum Zustieg von Wildfährte und Bärenlochsteig. Hinauf bis zur Abzweigung des Bärenlochsteiges und dann über die Neunerlucke auf die Raxhochfläche. Weiter zum Habsburghaus und über den Kaisersteig wieder hinab bis auf etwa 1000m. Dann auf der Forststraße bis zum unteren Peter Jockl-Steig und über ihn hinab zurück nach Hinternaßwald.

Rax Altenbergsteig Gretchensteig 8. Dezember 2015

Mit Judith und Flora vom Gasthof Moassa im Altenbergtal am Altenbergsteig über die Karreralm und vorbei beim Hohen Stein auf das Raxplateau. Weiter in südöstliche Richtung auf die Heukuppe. Nach einer kurzen Gipfelpause hinunter zum Karl-Ludwig-Haus zur Einkehr. Von dort über den Gretchensteig hinunter und zur Reisstalerhütte. Am Karrenweg weiter, vorbei beim Mitterbachstall und zuletzt auf einem schmalen Steiglein wieder hinunter zum Moassa.

Rax Grosses Wolfstal und Brandschneide 8. November 2015

Von Kaiserbrunn zunächst dem Weg zur Brandschneide folgend in den Wald, dann geradeaus am Forstweg weiter, an einer Einzäunung vorbei und immer gerade weiter ins Große Wolfstal. Auf einer Leiter über eine erste Steilstufe, an einigen Geröllhalden vorbei, Steinmänner weisen den Weg. Eine zweite Steilstufe wird rechts umgangen, zuletzt in einen schönen Kessel, der links über eine Platte bei einer Höhle verlassen wird.

Rax Rudolfsteig Kesselgraben 26. Oktober 2015

Mit Judith und Flora vom Parkplatz ein Stück die Forststraße ins Kleine Höllental, bald links ab und auf dem Rudolfsteig steil hinauf auf die Rax. Beim Hoyos-Steig vorbei , zum Klobentörl und von dort weiter über die Hochfläche zum Habsburghaus. Nach der Einkehr zurück zum Klobentörl und von dort hinab zur Gloggnitzer Hütte. Weiterer Abstieg durch den Kesselgraben zur Höllentalstraße und auf dieser zurück zum Parkplatz.

Rax Karl Kantner-Steig 26. Juli 2015

Mit Claudia, Judith, Miriam und Flora vom Preiner Gscheid zunächst die Schipiste entlang in den Siebenbrunnenkessel. Im Karlgraben ein Stück hoch bis zur ersten Kehre des Schlangenweges und dort links auf den Zustieg zum Karl Kantner Steig. Unter den Raxenmäuern in südliche Richtung bis zum Einstieg. Nach einer kurzen Rast über den Kantner Steig hinauf zum Raxkircherl. Nach einer Pause auf die Heukuppe und hinab zum Karl Ludwig-Haus zur Einkehr.

Spielmannkogel 7. Juli 2015

Beim ehemaligen Gasthaus Singerin südwestlich zunächst weglos hinauf. Auf einem Jagdsteig dann zunächst nach Süden und bald steil hinauf zur Forststraße. Ein Stück auf ihr nach Norden und bei einer Kehre links ab und auf den Kamm. Diesen hinauf und zuletzt links haltend auf den Spielmannkogel. Abstieg ach Südosten in einen Sattel und von dort durch den Nagelegraben hinab zum Reithof. Die Straße entlang wieder zurück zum Parkplatz bei der Singerin.

Rax Peter Jockl Steig und Kaisersteig 21. Juni 2015

Mit Judith und Flora von Hinternaßwald am Peter-Jokel-Steig hinauf auf das Scheibwaldplateau und weiter durch den Zikafahnlgraben auf den Grieskogel zum Habsburghaus. Nacu der Einkehr über den Kaisersteig hinunter zur Talstation der Materialseilbahn und den Bach entlang talauswärts, durch die Reißtalklamm und wieder zurück zum Parkplatz. Start um 10:30. Insgesamt 7 h 15 min unterwegs, ungefähr 12 km Weglänge und 1200 Höhenmeter.

Rax Altenbergsteig und Martinssteig 17. Mai 2015

Mit Judith und Flora vom Gasthof Moassa am Altenbergsteig über die Karreralm und vorbei beim Hohen Stein, zuletzt weglos, auf das Raxplateau. Weiter die Geländekante entlang auf die Heukuppe. Nach einer kurzen Rast hinunter zum Karl-Ludwig-Haus. Abstieg am Martinssteig bis zur Reisstalerhütte und dann unter den Raxenmäuern am Karrenweg weiter, vorbei beim Mitterbachstall und zuletzt auf einem schmalen Steiglein wieder hinunter zum Moassa.

Rax mit Schneeschuhen 18. Januar 2015

Mit Judith und Flora von der Bergstation zum Ottohaus, weiter auf den Jakobskogel und dann am Seeweg in Richtung Seehütte. Rechts ab und einen Graben abwärts in Richtung Dirnbacherhütte. Am markierten Weg in Rchtung Hofhalt höher und zur Höllentalaussicht. Über den Praterstern wieder zurück zur Bergstation. Start um 11:15, insgesamt 4 h unterwegs, etwa 8,5 km Weglänge und ungefähr 450 Höhenmeter.

Rax Grosses Wolfstal und Brandschneide 9. November 2014

ÖGV Führung auf die Rax. Mit Alexandra,Elisabeth,Ingrid,Heike,Judith,Margit,Susanne,Verena,Josef,Niko und Flora von Kaiserbrunn zunächst dem Weg zur Brandschneide folgend in den Wald,dann geradeaus am Forstweg weiter,an einer Einzäunung vorbei und immer gerade weiter ins Große Wolfstal. Auf einer Leiter über eine erste Steilstufe,an einigen Geröllhalden vorbei,Steinmänner weisen den Weg.

Rax Brandschneide und Wasserleitungsweg 2. November 2014

Mit Judith und Flora zunächst von der Seilbahn-Bergstation zum Wolfstal-Ausstieg und weiter auf den Jakobskogel. Hinunter zum Ottohaus und dann entlang der Abbrüche zur Bergstation zurück und dort links ab auf die Brandschneide. Abstieg nach Kaiserbrunn und von dort am Wasserleitungsweg zurück zum Parkplatz nach Hirschwang. Start um 9:45,insgesamt 6 h 50 min unterwegs,etwa 18 km Weglänge,ungefähr 490 Höhenmeter Aufstieg und 1490 Höhenmeter Abstieg.

Raxueberschreitung zweiter Tag 7. September 2014

Die jährliche Wanderung mit den Neunkirchner Freunden, zweiter Tag. Heuer geht es über die Rax. Mit Claudia, Judith, Petra, Vera, Andreas, Kurt, Peter und Flora zunächst vom Habsburghaus über den Trinksteinsattel zur Seehütte. Weiter am Seeweg zum Ottohaus zur Einkehr. Zuletzt wandern dann Judith, Andi, Flora und ich über den Törlweg zurück hinab nach Hirschwang.

Raxueberschreitung erster Tag 6. September 2014

Die jährliche Wanderung mit den Neunkirchner Freunden, erster Tag. Heuer geht es über die Rax. Mit Claudia, Judith, Petra, Vera, Andreas, Kurt, Peter und Flora zunächst mit dem Bus von Hirschwang nach Hinternasswald. Von dort dann zunächst durch das Reißtal bis zur Materialseilbahn-Talstation und dann und am Kaisersteig zum Habsburghaus. Später machen wir dann noch vor dem Abendessen eine kleine Runde rund um den Grieskogel. Start um 9:30.

Rax Grosses Wolfstal und Brandschneide 17. August 2014

Von Kaiserbrunn zunächst dem Weg zur Brandschneide folgend in den Wald, dann geradeaus am Forstweg weiter, an einer Einzäunung vorbei und immer gerade weiter ins Große Wolfstal. Auf einer Leiter über eine erste Steilstufe, an einigen Geröllhalden vorbei, Steinmänner weisen den Weg. Eine zweite Steilstufe wird rechts umgangen, zuletzt in einen schönen Kessel, der links über eine Platte bei einer Höhle verlassen wird.

Rax Rudolfsteig 6. Juli 2014

Vom kleinen Parkplaz beim Eingang ins Große Höllental ein Stück taleinwärts und am Rudolfsteig steil und schweißtreibend hinauf zum Klobentörl (1648m). Weiter zur Gloggnitzer Hütte zur Einkehr. Danach auf den Oberen Kesselboden und weiter zur Forststraße. Auf dieser durch das Kleine Höllental hinunter zur Straße und wieder zurück zum Parkplatz. Start um 9:15, Gesamtzeit 6 h 20 min.

Uebungsleiterkurs Bergwandern Tag 4 31. Mai 2014

Vierter Kurstag Übungsleiter Bergwandern. Am Vormittag wurden in der Gegend des Wasserleitungsweges in Hirschwang Notfälle durchgespielt und am Nachmittag ging es vom Preiner Gscheid am Schlangenweg zum Ludwighaus auf die Rax wo das Fallen und Abrutschen auf steilen Firnfeldern geübt wurde. Danach noch zum Aufwärmen ins Ludwighaus und dann wieder im Regen ein flotter Abstieg zurück hinab durch den Karlgraben.

Uebungsleiterkurs Bergwandern Tag 2 29. Mai 2014

Zweiter Tag vom Kurs Übungsleiter Bergwandern. Orientierungsübungen im Gelände, Abrutschen im Firn, Gehen im anspruchsvollen Gelände. Vom Preiner Gscheid in den Siebenbrunnenkessel und zum Waxriegelhaus. Nach Kurzer Einkehr am Waxriegel hinauf und zur Seehütte. Nach der Einkehr am Göbl-Kühn-Steig wieder hinab in den Siebenbrunnenkessel und zurück zum Parkplatz am Preiner Gscheid.

Rax Gretchensteig 25. Mai 2014

Mit Judith, Flora und unseren deutschen Gästen Ruth, Sabine, Klaus und Peter vom Preiner Gscheid zunächst bis zur Reisstaler Hütte. Von dort dann weiter über den Gretchensteig auf den Wetterkogel. Zur Einkehr ging es ins Karl Ludwig Haus und dann danach am Schlangenweg hinab in den Siebenbrunnenkessel und zuletzt die Piste entlang zurück hinunter zum Parkplatz. Start 10:00, insgesamt 5 h 15 min, ungefähr 750 Höhenmeter und 7 km Weglänge.

Rax Altenbergsteig 30. März 2014

Vom Gasthof Moassa im Altenbergtal am Altenbergsteig über die Karreralm und vorbei beim Hohen Stein, zuletzt weglos, auf das Raxplateau. Weiter die Geländekante entlang auf die Heukuppe. Nach einer kurzen Rast hinunter zum Karl-Ludwig-Haus. Am Schlangenweg hinunter in den Siebenbrunnenkessel und dann am Kontrusz-Steig unter den Raxenmäuern vorbei zur Reisstalerhütte.

Rax Karl Kantner-Steig 22. März 2014

Vom Parkplatz am Preiner Gscheid in den Siebenbrunnenkessel und den Karlgraben hinauf bis zur Abzweigung zum Kantnersteig. Links hinüber bis zum Einstieg und nach einer kurzen Rast hinauf auf das Plateau. Beim Raxkircherl vorbei auf die Heukuppe und den Schneegraben entlang hinunter zum Karl Ludwig Haus. Von dort am Schlangenweg wieder hinunter in den Siebenbrunnenkessel und zurück hinab zum Parkplatz. Start um 7:45, insgesamt 5 h 42 min, 5 h 10 min aktiv, 26997 Schritte und 2725 kCal.

Rax mit Schneeschuhen 19. Januar 2014

Mit Judith und Flora von der Bergstation der Raxseilbahn zunächst den Weg entlang in Richtung Ottohaus. Bald rechts ab und quer hinüber zur Höllentalaussicht. Von dort auf das Kerschböndl (1688m). Weiter über das Deinzerkreuz auf den Jakobskogel (1736m) und über Ottohaus, Praterstern und Gatterlkreuz wieder zurück zur Bergstation. Start um 10:22, Gesamtzeit 4 h 8 min, aktiv 3 h 50 min, 21454 Schritte und 1776 kCal.

Rax mit Schneeschuhen 1. Dezember 2013

Schneeschuh Opening! Mit Judith und Flora von der Bergstation zum Praterstern und rechts ab zur Höllentalaussicht. Von dort zur Hofhalt und weiter östlich zum Ottohaus. Aufstieg auf den Jakobskogel, wieder hinunter und über das Gatterlkreuz zurück zur Bergstation. Start: 10:58, Total: 3 h 38 min, Aktiv: 3 h 28 min, 18023 Schritte, 1494 kCal, etwa 320 Höhenmeter und ungefähr 8 km Weglänge.

Rax Waxriegel Predigtstuhl 13. Oktober 2013

Mit Judith und Flora nach dem Hundetraining vom Parklatz am Preiner Gscheid zunächst in den Siebenbrunnenkessel. Rechts weiter und beim Waxriegelhaus vorbei höher. Über den Waxriegel hinauf auf den Predigtstuhl. Jenseits hinunter und zur Einkehr zum Karl Ludwig Haus. Am Schlangenweg wieder hinunter und zurück zum Parkplatz am Preiner Gscheid. Start: 10:30, Total: 4 h 27 min, Aktiv: 3 h 38 min, 21707 Schritte, 2167 kCal, 860 Höhenmeter und etwa 9 km Weglänge.

Rax Toerlweg 29. September 2013

Mit Judith und Flora nach der sonntäglichen Hundeschule von Hirschwang über den Knappenhof auf den Törlweg und auf diesen hinauf auf die Rax. Wegen des naßkalten Wetters ging es gleich ins Ottohaus zur Einkehr. Danach zur Bergstation und mit der Seilbahn wieder hinunter. Durch den Park der Schoeller-Villa wieder zurück zum Parkplatz.

Rax Gaislochsteig und Wachthuettelkamm 18. August 2013

Vom Parkplatz beim Weichtalhaus ein Stück die Straße entlang und über die Schönbrunnerstiege ins Große Höllental. Taleinwärts und zuletzt steil hinauf zum Einstieg ins Gaisloch. Durch die erdige Höhle und mit Hilfe von Leitern und Drahtseilen stellenweise etwas ausgesetzt und nass hinauf in den Gaislochboden. Weiter zur Höllentalaussicht und zur Einkehr ins Ottohaus.

Rax Scheibwaldhoehe und Dreimarkstein 7. Juli 2013

Mit Judith und Flora von der Bergstation der Raxseilbahn zunächst über den Praterstern zur Höllentalaussicht und von dort hinab zur Dirnbacherhütte. Hinauf zum Klobentörl und weiter über die Bärengrube auf die Scheibwaldhöhe (1943 m). Nach einer kurzen Rast weiter und über den Dreimarkstein (1948 m) und den Trinksteinsattel hinab zur Seehütte. Nach einer Einkehr dort am Seeweg zum Ottohaus und weiter zurück zur Bergstation.

Rax Scheibwaldhoehe 5. Mai 2013

Von der Bergstation der Raxseilbahn zunächst zum Ottohaus und von dort weiter über den Jakobskogel und die Große Kanzel auf die Preiner Wand. Von dort hinunter zur Seehütte und jenseits wieder hinauf zum Trinksteinsattel und zur Raxgmoahütte. Nach kurzer Essenspause weiter und über den Dreimarkstein auf die Scheibwaldhöhe. Von dort Abstieg zum Klobentörl und weiter hinunter zur Dirnbacherhütte.

Rax Jakobskogel mit Schneeschuhen 10. Februar 2013

Eine wegen der Witterung leider sehr kurze Runde. Mit Judith von der Bergstation zunächst die Abbrüche entlang in Richtung Ottohaus. Da es sehr stürmisch war, ging Judith vom Ottohaus gleich zurück zum Berggasthof. Ich stieg noch auf den Jakobskogel und kehrte anschließend gleich zur Bergstation zurück. Start um 11:20, insgesamt 2 h 07 min, 1 h 52 min aktiv, 10811 Schritte und 950 kCal. Etwa 5 km Weglänge und 300 Höhenmeter.

Rax Preinerwand mit Schneeschuhen 30. Dezember 2012

Mit Judith von der Bergsation der Raxseilbahn zunächst zum Praterstern und von dort am Seeweg bis zur Preiner Wand. Weiter zunächst in Richtung Ottohaus die Abbrüche entlang. Bei der Hohen Kanzel links ab und vorbei beim Deinzerkreuz zur Hofhalt. Von dort dann zur Höllentalaussicht. Nach einer kurzen Teepause über den Praterstern wieder zur Bergstation zurück. Start 10:15, 4 h 55 min gesamt, 4 h 1 min aktiv, 28485 Schritte, 2337 kCal.

Rax Heukuppe mit Schneeschuhen 20. Dezember 2012

Vom Preiner Gscheid vorbei bei der Gfölzhütte in den Siebenbrunnenkessel und über den Schlangenweg hinauf zum Karl-Ludwig-Haus. Beim Raxkircherl vorbei die Raxenmäuer entlang weiter auf die Heukuppe. Nach einer Gipfelrast wieder hinunter zum Ludwig-Haus und über den Schlangenweg und den unteren Karlgraben wieder hinab in den Siebenbrunnenkessel. Von dort am Aufstiegsweg wieder zurück zum Parkplatz am Preiner Gscheid. Insgesamt 6 h 20 min. unterwegs.

Rax Preinerwand mit Schneeschuhen 17. Dezember 2012

Von der Bergstation der Raxseilbahn zunächst über den Praterstern zur Höllentalaussicht. Von dort zur Hofhalt und weiter auf den Seeweg. Auf diesem zur Preiner Wand und hinauf zum Gipfelkreuz. Die Abbrüche entlang bis zum Schwarzloch und auf den Weißkogel. Nordseitig hinunter und über das Deinzerkreuz zurück auf die südseitige Geländekante. Auf den Jakobskogel und jenseitig hinab zum Ottohaus.

Rax Grosses Fuchsloch und Altenbergsteig 14. Oktober 2012

Mit Judith vom Gasthof Moassa zunächst zur Karrelam und von dort in östliche Richtung über den Blasriegel zum Zustieg zum Großen Fuchsloch. Dort hinauf und weiter weglos auf die Heukuppe. Nach einer Rast die Abbbrüche entlang nordwestlich zur Wegkreuzung und am Altenbergsteig hinunter bis zum Hohen Stein. Von dort hinab auf den Gsolriegel und weglos hinunter bis zum Schutzsteig. Auf diesem zurück zum Parkplatz beim Gasthof Moassa.

Rax Karl-Kantner-Steig 6. Oktober 2012

Mit Constanze und Judith vom Preiner Gscheid zunächst die Schipiste entlang in den Siebenbrunnenkessel. Im Karlgraben ein Stück hoch bis zur ersten Kehre des Schlangenweges und dort links auf den Zustieg zum Karl Kantner Steig. Unter den Raxenmäuern in südliche Richtung bis zum Einstieg. Nach einer kurzen Rast über den Kantner Steig hinauf zum Karl-Ludwig-Haus. Nach der Einkehr vorbei beim Raxkircherl und auf die Heukuppe.

Rax Toerlweg 22. Juli 2012

Gesundheitsbedingt gab es dieses Wochenende eine Nur-Bergauf-Tour. Mit Judith vom Parkplatz beim ehemaligen Gasthof Alfons in Hirschwang zunächst durch den Park der Villa Schoeller und weiter zum Knappenhof. Vorbei beim Huthaus, auf einer Umleitung ein Stück durch den Wald und weiter bis zum Lammer-Bründl. Dort wird es dann steiler und es geht zügig hinauf, zuletzt in den Nebel und durch das Untere und das Obere Törl auf das Hochplateau.

Rax Baerenlochsteig und Peter Jokel Steig 8. Juli 2012

Vom Parkplatz in Hinternaßwald durch das Reißtal auf den Rehboden bis zur Abzweigung zu Wildfährte und Bärenlochsteig. Hinein in den Felskessel, bis zum Einstieg und über den Bärenlochsteig hinauf auf die Hochebene. Nach einer kurzen Rast weiter durch den Bärengraben und links hinauf zum Habsburghaus.

Rax Preinerwandsteig und Holzknechtsteig 7. Juni 2012

Vom Griesleitenhof zunächst bis zum Bachingerbründl und von dort weiter auf den Preinerwandsteig. Diesen hinauf auf die Preinerwand, hinunter vorbei bei der Preiner-Wand-Platte bis zur Preiner Schütt. Auf die Königschusswand und nach einer Rast am Holzknechtsteig wieder hinab zum Bachingerbründl und zurück zum Parkplatz beim Griesleitenhof. Start um 9:26, 5 h 18 min gesamt, 3 h 44 min aktiv, 21306 Schritte, 2265 kCal, zirka 960 Höhenmeter.

Rax Unterer Kesselboden Grosser Kesselgraben mit Schneeschuhen 1. April 2012

Mit Judith vom kleinen Parkplatz (Rudolfsteig) die Forststraße durch das Kleine Höllental entlang hinauf bis auf den Unteren Kesselboden. Von dort wegloser Abstieg hinunter in den Großen Kesselgraben und durch diesen hinab zur Höllentalstraße. Auf der Straße dann wieder zurück zum Parkplatz. Start um 9:39, Insgesamt 5 h 28 min, 4 h 45 min aktiv, 229218 Schritte und 2259 kCal. Ungefähr 15 km Weglänge und 930 Höhenmeter.

Rax Heukuppe und Predigtstuhl mit Schneeschuhen 25. März 2012

Vom Preiner Gscheid in den Siebenbrunnenkessel und weiter über den Karlgraben hinauf zum Karl-Ludwig-Haus. Nach einer kurzen Rast weiter auf die Heukuppe. Hinab über den Schneegraben und beim Karl-Ludwig-Haus vorbei auf den Predigtstuhl. Zum Zustieg des Bismarcksteiges und auf den Waxriegel. Diesen hinab zum Waxriegelhaus und von dort die Schipiste entlang wieder hinunter zum Parkplatz am Preiner Gscheid.

Rax mit Schneeschuhen 19. Februar 2012

Mit Judith von der Bergstation der Raxseilbahn zunächst die Abbrüche entlang in Richtung Törlkopf. Von dort dann zum Praterstern und weiter zur Höllentalaussicht. Über das Kerschböndl, ein Stück in Richtung Hofhalt, bals aber links ab und im großen Bogen auf den Loskogel. Von dort dann zur Hohen Kanzel und über den Jakobskogel zum Ottohaus. Am "Normalweg" wieder zurück zur Bergstation.

Rax Heukuppe mit Schneeschuhen 28. Dezember 2011

Vom Parkplatz am Preiner Gscheid hinauf in den Siebenbrunnenkessel. Von dort in den Karlgraben und diesen hoch bis zur den Sicherungsketten und weiter zum Karl-Ludwig-Haus. Zum Raxkircherl und nach einer kurzen Rast auf die Heukuppe. Hinab in Richtung Schneegraben, zum Karl-Ludwig-Haus und am Schlangenweg wieder hinab in den Siebenbrunnenkessel. Zunächst auf der Piste und dann weglos durch den Wald wieder hinunter zum Parkplatz.

Rax Preiner Wand mit Schneeschuhen 27. Dezember 2011

Mit Judith von der Bergstation der Raxseilbahn zunächst in Richtung Ottohaus. Beim Kinderlift dann rechts hinauf und über den namenlosen 1640er in Richtung Ottohaus. Vor dem Ottohaus auf den Seeweg und auf diesem bis vor die Seehütte zur Abzweigung auf die Preiner Wand. Dort hinauf zum Gipfelkreuz und dann die Abbrüche entlang zurück in Richtung Seilbahn. Über den Jakobskogel, hinunter zum Ottohaus und am Fahrweg wieder zur Seilbahn-Bergstation.

Rax Siebenbrunnenkessel mit Schneeschuhen 26. Dezember 2011

Vom Preiner Gscheid die Schipiste entlang in den Siebenbrunnenkessel. Leider spielte das Wetter nicht mit am Stefanitag. Daher wegen des stürmischen Windes baldige Umkehr und durch den Wald wieder hinunter zum Parkplatz. Start um 9:45, Insgesamt 1 h 35 min, 1 h 32 min aktiv, 7998 Schritte und 838 kCal. Ungefähr 8,1 km Weglänge und 350 Höhenmeter.

Rax mit Schneeschuhen 11. Dezember 2011

Schneeschuh-Saisoneröffnung. Bei Regen und 5 Grad plus nach Hirschwang und mit der Seilbahn auf die Rax. Von der Bergstation der Raxseilbahn dann zunächst zum Ottohaus. Auf den Jakobskogel, wieder hinab und dann zur Höllentalaussicht. Weiter in Richtung Dirnbacherhütte, bald aber links ab und zur Hofhalt. Von dort dann zum Seeweg und wieder zurück in Richtung Ottohaus. Zum Törlkopf und weiter die Südabbrüche entlang zurück zur Bergstation am Gsolhirn.

Rax Grosses Fuchsloch Altenbergsteig 6. November 2011

Mit Raimund vom Gasthof Moassa zunächst zur Karreralm. Vom dort dann rechts weiter und bei einem Jagdstand vorbei zum Einstieg des Großen Fuchslochs. Durch dieses hinauf auf die Hochebene und dann weiter auf die Heukuppe. Nach einer kurzen Gipfelrast Abstieg in Richtung Nordwesten hinunter zur Wegkreuzung und links auf den Altenbergsteig. Auf diesem vorbei beim Hohen Stein wieder hinab zur Karrer Alm und von dort weiter hinunter zum Gasthof Moassa, unserem Ausgangspunkt.

Rax Martinsteig Goebl-Kuehn-Steig 1. November 2011

Mit Judith vom Preiner Gscheid am Unteren Reisstalersteig bis zur Reisstalerhütte. Weiter am Gretchensteig bis zur Abzweigung des Martinsteiges. Auf diesem hinauf auf die Hochebene und weiter auf den Predigtstuhl. Weglos zum Trinksteinsattel und über die Raxgmoahütte zur Seehütte. Nach einer Einkehr am Göbl-Kühn-Steig hinunter zum Waxriegelhaus und weiter hinab zum Parkplatz am Preiner Gscheid.

Rax Reisstalersteig Gretchensteig 31. Oktober 2011

Vom Parkplatz am Preiner Gscheid über den Reisstalersteig zur Reisstalerhütte und weiter duch die Raxenmäuer auf die Hochebene bis zum Steigende. Weiter auf die Heukuppe und nach einer Rast weglos hinunter auf dei Grasbodenalm. Von dort nach Süden zur Ebnerhütte und weiter zur Eckbauerhütte. Über die Taupenalm hinauf zum markierten Weg und auf diesem zum Karl Ludwig-Haus.

Rax Kantner-Steig und Ho-Chi-Minh-Pfad 18. September 2011

Mit Judith vom Preiner Gscheid in den Siebenbrunnenkessel und am Karl-Kantner-Steig hinauf zum Karl-Ludwig-Haus. Weiter zum Habsburghaus und nach einer Einkehr zum Klobentörl und hinunter zur Dirnbacherhütte. Von dort am Ho-Chi-Minh-Pfad durch die Latschen am Grünschacher zur Eishöhle und weiter zur Seehütte. Am Göbl-Kühn-Steig in den Siebenbrunnenkessel zum Waxriegelhaus hinab und von dort wieder hinunter zum Parkplatz am Preiner Gscheid.

Rax Alpenvereinssteig 4. September 2011

Mit Judith vom Parkplatz nach dem Weichtalhaus zunächst die Strasse taleinwärts, durch die Lawinengallerie und beim Drahtzeun ins Große Höllental. Taleinwärts vorbei bei den Abzweigungen zu Hoyos- und Teufelsbadstubensteig und zuletzt über eine Schuttrampe zum Einstieg des Alpenvereinsteiges.

Rax Grosses Fuchsloch 10. Juli 2011

Mit Judith und Peter vom Preiner Gscheid zunächst am Reisstalersteig bei der Reisstalerhütte vorbei bis zur Abzweigung zum Grossen Fuchsloch. Unter den Raxenmäuern entlang bis zum Einstieg. Durch das Grosse Fuchsloch hinauf und nach einer kurzen Rast dann weglos hoch bis auf die Heukuppe. Abstieg zum Karl Ludwig Haus. Nach einer Einkehr rund um den Predigtstuhl und über Trinksteinsattel und Raxgmoa-Hütte zur Neuen Seehütte.

Rax Wildfaehrte und Kaisersteig 13. Juni 2011

Mit Judith von Hinternasswald durch das Reisstal zur Materialseilbahn-Talstation. Links weiter zum Rehboden und dann rechts weiter zu Bärenloch/Wildfährte. Über Geröll zum Einstieg und dann über die Wildfährte hinauf auf das Raxplateau. Nach einer kurzen Rast über die Franzlbauer-Hütte hinab in den Bärengraben und jenseits hinauf zum Habsburghaus.

Rax Gretchensteig 29. Mai 2011

Mit Judith vom Preiner Gscheid zunächst am unteren Reisstalersteig bis zur Wegkreuzung kurz vor der Reisstalerhütte. Von dort dann am Gretchensteig höher und zuletzt durch die Raxenmäuer auf das Hochplateau. Über Raxkircherl und Karl-Ludwig-Haus weiter zum Habsburghaus. Nach einer Pause hinab in den Bärengraben und über die Grasbodenalm wieder hinauf bis zum Gamseck.

Rax Martinsteig 8. Mai 2011

Vom Parkplatz am Preiner Gscheid zunächst bis zur Wegkreuzung vor der Reisstalerhütte. Dann am Gretchensteig hinauf bis zur Abzweigung des Martinsteiges. Es beginnt zu regnen. Am Martinsteig rechts hinüber und durch die Raxenmäuer hinauf zum Karl Ludwig Haus. Nach einer Einkehr beschliesse ich wegen des Regens, des Nebels und der Kälte abzusteigen. Daher am Schlangenweg wieder hinunter in den Siebenbrunnenkessel und weiter zurück zum Parkplatz.

Rax Altenbergsteig 3. April 2011

Mit Judith und Sandy vom Gasthof Moassa im Altenbergtal am Altenbergsteig über die Karreralm und vorbei beim Hohen Stein auf das Raxplateau. Von der Wegkreuzung beim Gamsecksteig auf die Heukuppe. Nach einer kurzen Rast hinunter zum Karl-Ludwig-Haus. Von dort auf den Predigtstuhl und am Waxriegelsteig hinab zum Waxriegelhaus. Kurze Trinkpause und dann am Kontrusz-Steig unter den Raxenmäuern vorbei zur Reisstalerhütte.

Rax mit Schneeschuhen 30. Januar 2011

Mit Judith vom Preiner Gscheid zunächst in den Siebenbrunnenkessel. Dann ein Stück den Karlgraben hinauf. Kurz nach der Abzweigung des Kantner-Steiges ein Stück nach rechts und direkt eine Rinne hinauf. Oben dann nach links und auf den Schlangenweg. Diesen dann hinauf bis zum Karl-Ludwig-Haus. Vorbei beim Raxkircherl und auf die Heukuppe. Von dort Abstieg entlang des Schneegrabens und zurück zum Karl-Ludwig-Haus.

Rax mit Schneeschuhen 6. Januar 2011

Mit Consi und Judith von der Raxseilbahn-Bergstation zunächst die Abbrüche entlang. Noch vor dem Törlkopf rechts über den namenlosen 1640er und nach einigem Suchen auf den gespurten Weg in Richtung Praterstern. Bald rechts über einen weiteren namenlosen Hügel auf den markierten Weg zur Höllentalaussicht. Nach einer kleinen Stärkung dort ein Stück zurück, rechts hinab und in Richtung Hofhalt.

Rax mit Schneeschuhen 2. Januar 2011

Mit Judith von der Raxseilbahn-Bergstation zunächst die Südost-Abbrüche entlang zum Törlkopf und weiter am Ottohaus vorbei auf den Seeweg. Auf diesem zunächst in Richtung Seehütte, vor der Preiner Wand dann links ab und weglos auf die Preiner Wand. Über die Hohe Kanzel und den Jakobskogel zurück zum Ottohaus. Nach einer kurzen Einkehr dort auf dem markierten Weg wieder zur Bergstation.

Rax mit Schneeschuhen 30. Dezember 2010

Von der Bergstation die Abbrüche entlang zum Törlkopf und weiter zum Ottohaus. Am Seeweg in Richtung Seehütte und bei der Abzweigung zur Dirnbacherhütte rechts ab und durch den Graben hinunter bis zum Weg zur Höllentalaussicht. Diesen hinauf und nach der Höllentalaussicht rechts auf einen Hügel.

Rax Wasserleitungsweg Brandschneide 1. November 2010

Mit Judith von Hirschwang zunächst am Wasserleitungsweg entlang der Schwarza nach Kaiserbrunn. Dort dann nach dem letzten Haus vor dem Ortsende links auf den Weg zur Brandschneide. Zunächst durch Buchen- und später Nadelwald geht es auf die felsige Brandsschneide (Waldbrand im Jahre 1859). Nach etwa einer Stunde wird das Gelände felsiger und es beginnen die Sicherungen.

Rax Teufelsbadstubensteig Kesselgraben 31. Oktober 2010

Mit Judith vom Parkplatz beim Weichtalhaus zunächst die Höllentalstrasse entlang bis zum Einstieg zum Großen Höllental. Über die Schönbrunnerstiege hinauf und durch das Große Höllental bis zum Zustieg zum Teufelsbadstubensteig. Über den Klettersteig hinauf auf den Wachthüttelkamm. Nach nach einer kurzen Rast weiter vorbei beim ehemaligen Standplatz der Kientalerhütte auf die Hochebene.

Rax Karl-Kantner-Steig 24. Oktober 2010

Vom Parkplatz am Preiner Gscheid zunächst hinauf in den Siebenbrunnenkessel. Von dort durch den Karlgraben bis zur Abzweigung des Karl Kantner Steiges vom Schlangenweg. Über den Kantner-Steig hinauf bis zum Ausstieg auf die Hochebene beim Karl-Ludwig-Kaus. Nach einer kurzen Rast beim Raxkircherl auf die Heukuppe und von dort hinunter zum Karl-Ludwig-Haus.

Rax Wildfaehrte und Gamsecksteig 22. August 2010

Von Hinternasswald durch das Reisstal bis zur Talstation der Materialseilbahn. Weiter in Richtung Habsburghaus, bis rechts der Weg zu Wildfährte und Bärenlochsteig abzweigt. Dort hinauf und in einen Felskessel. Über Schutt zum Wandfuß und durch eine Rinne hoch zum Einstieg. Um einen Turm und in ein Schartl. Jenseits hinauf und zur Abzweigung des Bärenlochsteiges. Hier den roten Markierungen folgend auf eine Rampe, welche die Kahlmäuer diagonal durchzieht.

Rax Ho Chi Minh Pfad 25. Juli 2010

Von der Bergstation der Raxseilbahn entlang der Abbrüche bis zum Törlkopf. Von dort zum Praterstern und weiter zur Höllentalaussicht. En Stück zurück und hinab zur Dirnbacher-Hütte. Dort auf den Ho Chi Minh Pfad und in den Wald. Bald geht es gebückt durch den Latschendschungel. Unterwegs Besuch bei der Raxeishöhle und weiter zur Seehütte.

Rax Grosses Fuchsloch und Kantner-Steig 8. Juli 2010

Vom Preiner Gscheid bis zur Reisstalerhütte. Bei dieser vorbei und zunächst amWeg zum Reisstalersteig in den Wald. Bei derAbzweigung zum Fuchsloch dann links weiter, durch den Wald und dann später durch Latschen mit besserer Aussicht zum Zustieg des Steiges durch das Große Fuchsloch. Durch dieses hinauf bis zum Rastplatzerl und dann weiter auf die Heukuppe. Von dort hinab zum Karl-Ludwig-Haus.

Rax Gamsecksteig und Peter Jokel Steig 4. Juli 2010

Mit Judith von Hinternaßwald durch das Reißtal bis zur Talstation der Materialseilbahn zum Habsburghaus. (Ehemaliges Binder-Wirtshaus). Dort dann rechts hinauf und auf den Naßkamm. Weiter links empor und dann vorbei bei der Gamsecker-Hütte auf den Gupf-Sattel. Von dort links entlang der Hänge auf die Wände zu und über eine Schotterrinne steil hinauf zu den Felsen.

Rax Reisstalersteig 24. Mai 2010

Mit Judith vom Preiner Gscheid bis zur Reißtalerhütte und weiter bis zum Einstieg, wo wir Melitta und Karl kennengelernt haben. Über den versicherten Steig durch die Raxenmäuer und dann links hinauf zur Heukuppe. Nach einer Pause weiter und über die Grasbodenalm zum Habsburghaus wo wir Melitta und Karl wieder treffen. Nach einer kurzen Einkehr geht es weiter zum Trinksteinboden und dann über den Waxriegelsteig hinunter.

Rax Wetterkogel 11. April 2010

Vom Preiner Gscheid im Karlgraben und am Schlangenweg auf den Wetterkogel und zum Karl Ludwig Haus. Wieder hinab auf dem selben Weg. Start 10:30, Gesamt 5 h 9 min, Aktiv 3 h 45 min, 20347 Schritte und 2024 kCal. Insgesamt 7,7 km Streckenlänge und 880 Höhenmeter.

Rax mit Schneeschuhen 17. Januar 2010

Mit Judith von der Bergstation der Raxseilbahn über den Praterstern zur Höllentalaussicht. Dann über die Hofhalt und den Seeweg zur Preiner Wand und von dort über den Jakobskogel und vorbei beim Ottohaus wieder zurück zur Bergstation. Start 10:20, gesamt 4h 5min, ca. 540 Höhenmeter und 11 km Länge.

Raxrunde 28. Dezember 2009

Von der Bergstation der Raxseilbahn über den Praterstern zur Höllentalaussicht. Dann über die Hofhalt und den Seeweg zur Preiner Wand und von dort über den Jakobskogel und vorbei beim Ottohaus zurück zur Bergstation. Start 12:14, gesamt 3h 35min, aktiv 3h 10min, 18583 Schritte, 1531 kCal, ca. 540 Höhenmeter und 11 km.

Rax Toerlweg Kronich Eisenweg Gsolhirnsteig 1. November 2009

Mit Judith und Sandy vom Knappenhof über den Törlweg auf die Rax. Über den Camillo-Kronich- Eisenweg auf den Törlkopf, wieder hinunter und zum Ottohaus. Nach einer Rast zur Kaiserbrunn-Aussicht und dann über den Gsolhirn-Steig hinunter und zurück zum Knappenhof. Start um 9:45, 4 h 55 min, gesamt, aktiv 4 h 30 min, 25243 Schritte, 2638 kCal, zirka 12,2 km und 1006 Höhenmeter.

Rax Reisstaler- Bismarck- und Waxriegelsteig 7. Oktober 2009

VomParkplatz am Preiner Gscheid über den Reißtalersteig auf die Rax und zur Heukuppe. Hinab vorbei beim Raxkircherl und Karl-Ludwig-Haus zum "Törl" und auf den Bismarcksteig. Auf diesem hinüber und am Waxriegelsteig hinab zum Waxriegelhaus. Nach einer Rast vorbei bei der Helenenquelle wieder hinab zum Preiner Gscheid. Start um 10:00, zirka 10 km und 1200 Höhenmeter. Gesamt 6 Stunden.

Rax Plateaurunde 4. Oktober 2009

Mit Judith, Klaus und Sabine von der Bergstation der Raxseilbahn (1547 m) über den "Praterstern" (1624 m) zur Höllentalaussicht (1520 m). Dann hinab zur Dirnbacher-Hütte (1477 m) und jenseits wieder hinauf zum Kloben-Törl (1650 m). Entlang der Lechner-Mauern zur Bärengrube und nach einer kurzen Rast auf die Scheibwaldhöhe (1943 m). Danach vorbei bei der Raxgmoa-Hütte (1850 m) hinunter zur Seehütte (1643 m).

Rax Baerenlochsteig 27. September 2009

Von Hinternaßwald durch das Reißtal und über den Rehboden zum Zustieg von Wildfährte und Bärenlochsteig. Hinauf bis zur Abzweigung des Bärenlochsteiges und dann über die Neunerlucke auf die Raxhochfläche. Zum Habsburghaus und über den Kaisersteig wieder hinab ins Reißtal und zurück nach Hinternaßwald.Start 10:00, 7 h 20 min, 29385 Schritte, 2864 kCal, ca. 1320 Höhenmeter, ca. 14.7 km, maximale Höhe 1786 m.

Rax Preinerwandsteig 24. September 2009

Vom Parkplatz hinter dem Griesleitenhof bis zum Bachingerbründl und von dort am Preinerwandsteig auf die Preiner Wand. Hinunter zur Seehütte und über den Göbl-Kühn-Steig bis zur Abzweigung nach Griesleiten. Von dort wieder hinab zum Parkplatz. Start 10:15, Gesamt 5 h 20 min, 20244 Schritte, 2000 kCal, ca. 1040 Höhenmeter, ungefähr 9.3 km, maximale Höhe 1783 m.

Rax Gamsecksteig 23. September 2009

Vom Parkplatz hinter dem Naßbauer im Altenbergtal auf den Naßkamm (durch ein Schwammerlparadies) und dann vorbei bei Zimmermann- und Gamseckerhütte zum Sattel beim Grabnergupf. Dann am Gamsecksteig auf die Hochebene und aufs Gamseck. Zurück und am Altenbergsteig wieder hinunter umd am Schutzsteig zurück zum Parkplatz. Start 10:12, Gesamt 6 h 35 min, aktiv 5 h, 26585 Schritte, 2567 kCal, ca. 1400 Höhenmeter, ca. 15.5 km, maximale Höhe 1857 m.

Rax Teufelsbadstubensteig 20. September 2009

Vom Parkplatz beim Weichtalhaus bis zum Zustieg ins Große Höllental. Über die Schönbrunnerstiege hinein und bis zum Zustieg des Teufelsbadstubensteiges. Über diesen dann hinauf bis zum Ausstieg und nach einer Rast über den Wachthüttelkamm wieder hinab und zurück zum Parkplatz. Start 10:20, gesamt 5 h, ungefähr 5,2 km und 770 Höhenmeter.

Rax Hoyossteig 31. August 2009

Vom Parkplatz nach dem Weichtalhaus zum Zustieg in das Große Höllental. Über die Schönbrunnerstiege hinauf und weiter taleinwärts bis zur Abzweigung zum Hoyos-Steig. Nach einem kleinen Unweg über das Geröll hinauf zum Einstieg und über den gesicherten Steig durch die Klobenwand hinauf zur Kammhöhe. Weiter zur Einmündung des Rudolfsteiges und dann zum Klobentörl.

Rax Gretchensteig 13. Juli 2009

Mit Judith und Sandy vom Preiner Gscheid über dem Gretchensteig auf die Rax zum Karl-Ludwig-Haus. Nach einer Rast um den Predigtstuhl und zum Trinksteinsattel. Über die Raxgmoahütte zur Seehütte und am Göbl-Kühn-Steig hinunter zum Waxriegelhaus. Vorbei bei der Helenenquelle wieder zurück zum Parkplatz am Preiner Gscheid.

Raxplateau-Runde 21. Mai 2009

Mit Susi von der Bergstation der Raxseilbahn (1547 m) über den "Praterstern" (1624 m) zur Höllentalaussicht (1520 m). Dann hinab zur Dirnbacher-Hütte (1477 m) und jenseits wieder hinauf zum Kloben-Törl (1650 m). Entlang der Lechner-Mauern zur Bärengrube und nach einer kurzen Rast auf die Scheibwaldhöhe (1943 m). Danach über den Dreimarkstein (1948 m) und vorbei bei der Raxgmoa-Hütte (1850 m) hinunter zur Seehütte (1643 m).

Rax Karl-Kantner-Steig 17. Mai 2009

Vom Preiner Gcheid hinauf in den Siebenbrunnenkessel und im Karlgraben bis zur Abzweigung zum Karl Kantner Steig. Auf diesem hinauf bis zum Raxkircherl. Dann vorbei beim Karl Kudwig Haus zum "Törl" und auf dem breiten Weg in Richtung Habsburghaus. Nach einer Rast im Habsburghaus in Richtung Sehütte. Uber den Dreimarkstein und in den Trinksteinsattel. Dann zum Waxriegelsteig und auf diesem hinab zum Waxriegelhaus. Vorbei an der Helenenquelle zurück zum Preiner Gscheid.

Rax Schneeschuhwandern 11. Januar 2009

Mit Maria auf Schneeschuhen von der Bergstation der Raxseilbahn zur Höllentalaussicht und dann über die "Hofhalt" auf die Preiner Wand. Von dort über den Jakobskogel zum Ottohaus und zurück zur Bergstation. Ungefähr 5 h 30 min. Streckenlänge ungefähr 11 km.

Grosser Kesselgraben 17. Dezember 2008

In den Großen Kesselgraben und hinauf bis auf ungefähr 1000 m Höhe. Start 12:08, gesamt 2 h 31 min, aktiv 2 h 24 min, 13751 Schritte, 1144 kCal, ungefähr 450 Höhenmeter, maximale Höhe 1005 m, Weglange ungefähr 5.8 km.

Rax Toerlweg 16. November 2008

Von Hirschwang vorbei beim Knappenhof und beim Lammel-Brünnl über den Törlweg auf die Rax zum Ottohaus. Dann zu der Bergstation der Raxseilbahn und über den Gsolhirnsteig wieder hinunter zum Knappenhof und zurück nach Hirschwang. Start 8:53, gesamt 5 h 50 min, aktiv 5 h 12 min, 33429 Schritte, 3212 kCal, ungefähr 1200 Höhenmeter, Streckenlänge ungefähr 16 km, maximale Höhe 1650 m.

Rax Waxriegelsteig 6. September 2008

Mit Claudia, Petra und Andreas vom Preiner Gscheid über den Waxriegelsteig zum Predigtstuhl. Von dort zum Karl Ludwig Haus und auf die Heukuppe. Zurück zum Karl Ludwig Haus und nach einer Stärkung über den Schlangenweg wieder hinunter zum Preiner Gscheid. Start 8:50, gesamt 8 h 30 min, aktiv 5 h 55 min, 31072 Schritte, 3280 kCal, ungefähr 1070 Höhenmeter, Streckenlänge ungefähr 12 km, maximale Höhe 2007 m.

Grabnergupf 31. August 2008

Von Hinternaßwald durch das Reißbachtal bis zur Talstation der Materialseilbahn zum Habsburghaus. Dann rechts und über den Naßriegel vorbei beim "Schusterbründl" auf den Naßkamm. Diesen links entlang und vorbei an Zimmermannhütte und Gamseckerhütte bis zum "Gupfsattel". Dort links weiter zum Zustieg des Gamsecksteiges. Alleine und ohne Klettersteigset habe ich mich dann aber doch bei den zweiten Sicherungen zur Umkehr entschlossen.

Rax Gruenschacher 24. August 2008

Eine Runde um den Grünschacher auf der Rax. Mit Constanze von der Seilbahn-Bergstation (1547m) zunächst zum "Praterstern" (1624m). Dort leider falsch in Richtung Wachthüttelkamm. Umkehr bei Höhe 1400m und zurück bis zur Kreuzung mit dem Weg in Richtung Dirnbacherhütte. Auf diesem hinüber zum richtigen, blau markiertem Weg, und dann zur Höllentalaussicht (1620m). Ein Stück zurück und auf den Weg zur Dirnbacherhütte rechts ab.

Rax Karl-Kantner-Steig 17. August 2008

Vom Preiner Gscheid in den Siebenbrunnenkessel und durch den Karlgraben bis zum Zustieg zum Kantnersteig. Diesen hinauf bis zur Hochfläche. Über Raxkircherl und Ludwighaus zum Predigtstuhl. Jenseits hinunter und über den Trinksteinboden vorbei beim Steinschiff zur Raxgmoahütte. Von dieser hinab zur Seeehütte. Nach einer kurzen Rast über den Göbel-Kühn-Steig hinab zum Waxriegelhaus und vorbei bei der Helenenquelle wieder hinunter zum Preiner Gscheid.

Rax Grosses Hoellental 23. Mai 2008

Vom Weichtalhaus zum Wachthüttelkamm, bis ca. 800 m hoch, dann ins Große Höllental bis zum Teufelsbadstubensteig und wieder zurück. Start 10:49, gesamt 2 h 45 min, aktiv 2 h 4 min, 10318 Schritte, 1054 kCal, ungefähr 480 Höhenmeter, maximale Höhe ca. 850 m.

Rax Reisstalersteig 22. Mai 2008

Mit Maria vom Preiner Gscheid über den Reisstalersteig auf die Heukuppe und weiter zum Karl-Ludwig-Haus. Nach einer Rast über den Predigtstuhl, und, da wir den Weg zum Waxriegelsteig im Nebel nicht finden konnten, wieder zurück zum Ludwig-Haus und über den Schlangenweg und die Siebenbrunnenwiese wieder hinab zum Parkplatz am Preiner Gscheid.

Rax Schuettersteig 24. März 2008

Der Schüttersteig ist sicher einer der am wenigsten begangenen Steige auf die Rax. Er führt aus dem "Niemandsland" zwischen Nasswald und Hinternasswald aud auf das Raxplateau und zum Habsburghaus. Der Reiz liegt insbesondere im Winter an der archaischen Umgebung und der Ruhe und Einsamkeit. Start 10:30, gesamt 3h 25min, aktiv 2h 48min, 14455 Schritte, 1429 kCal, ca. 600 Höhenmeter, maximale Höhe ca. 1200 m

Rax Siebenbrunnenkessel 28. Dezember 2007

Vom Preiner Gscheid in den Siebenbrunnenkessel und hinauf in Richtung Ludwig Haus. Den Zustieg zum Kantner Steig habe ich leider im Schnee nicht gefunden. Start 9:34, gesamt 2h 24min, aktiv 1h 35min, 10733 Schritte, 1156 kCal, ca. 570 Höhenmeter, maximale Höhe 1630 m.

Rax Reisstalersteig 23. Dezember 2007

Vom Preiner Gscheid am Reißtaler Steig vorbei bei der Reißtaler Hütte und hoch bis auf ungefähr 1550 m. Wegen des tiefen Schnees zurück und am Kotruß Steig hinüber zum Siebenbrunnenkessel. Von dort wieder hinunter zum Preiner Gscheid. Start 10:00, gesamt 2h 52min, aktiv 2h 28min, 12765 Schritte, ca. 460 Höhenmeter, maximale Höhe 1550 m.

Rax Gretchensteig 14. Oktober 2007

Vom Parkplatz am Preiner Gscheid ging es zunächst in Richtung Reißtalerhütte. Bei der Wegkreuzung kurz vor der Hütte auf den grün markierten Gretchensteigsteig links ab. Dann durch den Wald und dann durch Latschen höher und zuletzt durch Geröll zum Wandfuß. Links dem großen grünen Pfeil nach und dann durch eine Rinne zum Beginn der Sicherungen.

Rax Raxenmaeuersteig 23. September 2007

Vom Parkplatz am Preiner Gscheid in Richtung Reißtalerhütte. Bei der Wegkreuzung kurz vor der Hütte auf den blau markierten Raxenmäuersteig links ab. Zunächst durch den Wald und dann durch Latschen auf dem steiler und auch felsiger werdenden Steig höher. Nach einem steilen Rasenhang über einen mit einem Stahlseil gesicherten Aufschwung hinauf zur Einmündung des Kantner-Steiges. Mit diesem an den Plateaurand und zum Karl-Ludwig-Haus.

Rax Wasserleitungsweg Brandschneide Gsolhirnsteig 30. September 2007

Mit Jürgen von Hirschwang zunächst am Wasserleitungsweg nach Kaiserbrunn. Nach einer kurzen Einkehr im "Gasthof zum Kaiserbrunnen" ging es über die Brandschneide auf die Rax zum Berggasthof und nach einer kurzen Rast weiter zum Ottohaus - zu einer weitern Rast. Jürgen stieg über den Törlweg von dort ab.

Alle Touren

Schneebergwege

Raxsteige

Geführte Touren

Perl

Literatur

Musik